Header Bild

Lehrstuhl für Gießereikunde

Zukünftige Studenten

Das Studium der Gießereikunde an der Montanuniversität Leoben zeichnet sich durch seinen hohen Praxisbezug und gleichzeitigem Grundlagenwissen aus. Von den Grundlagen der Erstarrung bis zu den verschiedenen Gießverfahren werden den Studenten vermittelt, welche Bauteileigenschaften zu erwarten sind. Anwendung finden diese Bauteile hauptsächlich im Leichtbau und vornehmlich in der Automobilindustrie (Antriebsstrang- und Strukturteile).

Ein hoher Praxisbezug entsteht durch die Übungen, die auch am Österreichischen Gießerei-Institut (ÖGI), einem führenden europäischen Gießereiforschungsinstitut, abgehalten werden. So stehen den Studenten Pilotanlagen im Sandguss, Kokillenguss, Niederdruckguss und Druckguss am ÖGI zur Verfügung, die durch Anlagen und Software-Simulationen am Lehrstuhl ergänzt werden.

Studenten ab dem 5. Semester können Patenschaften von Gießereifirmen annehmen, die durch den Verein Österreichischer Gießereifachleute (VÖG) vermittelt werden. Gleichzeitig wird den Studenten die Fachzeitschrift "Gießerei-Rundschau" gratis zugestellt. Zusätzlich vermittelt der Lehrstuhl Industriepraxisplätze an die Studenten. So wird gewährleistet, dass sie immer einen Bezug zur Gießereiindustrie haben und deswegen gerne von den Firmen eingestellt werden.

Weitere Informationen auf dem Metallurgie-Kurs können an der Department Metallurgie gefunden werden, und die Information über die Stadt, Transport und Ort ist verfügbar in Links.